Sie sind hier: Misch- u. Injektionstechnik / Chargenmischer
18.8.2019 : 7:35 : +0000

Funktionsprinzip

Chargenmischer der Baureihe GERMIX CM sind hochtourige Kolloidalmischer. Durch Scherkräfte, Kavitation und ständiges Umpumpen der Mischungsbestandteile wird eine homogene, kolloidal aufgeschlossene Suspension hergestellt.
Zuerst werden die flüssigen Mischungsbestandteile, danach die Feststoffkomponenten in einen Vorlagebehälter dosiert.
Es kommt zur Benetzung der Feststoffkomponenten und zur ersten Vorvermischung. Das eigentliche Mischen erfolgt in einem schnelllaufenden Kolloidalmischer. Die Mischungsbestandteile werden auf dem Rotor beschleunigt und an die Innenwand des Mischbehälters gepresst. Der entstehende Materialring wird dabei ständig durch die perforierten Mischwerkzeuge durchkämmt. Die Perforation der Mischwerkzeuge wirkt dabei düsenartig, d.h. das Material staut sich vor der Düse an, wird innerhalb der Düse beschleunigt, und bei deren Verlassen führt die erneute Geschwindigkeitsänderung zum Aufreißen der Mischungsbestandteile in die kleinstmögliche Partikelgröße (Voraussetzung für eine hohe Mischqualität). Die aus der Mischwerksperforation und der hohen Pumpleistung resultierenden großen Scherkräfte unterstützen das Trennen und führen zu einer optimalen Vermischung. Link zu Gertec.